top of page

Lückenlos alles im Blick – Temperaturüberwachung im Warenlager

Aktualisiert: 15. Dez. 2022



Egal welche Produkte gelagert werden, ob Pharma, Lebensmittelindustrie oder generelle Logistik – sobald im Lager eine bestimmte Temperatur Voraussetzung ist, muss das Lager kontrolliert und die Messwerte zuverlässig aufgezeichnet werden. Dabei ist es besonders wichtig, flächendeckende und lückenlose Überwachung zu gewährleisten. Nur so kann Produktsicherheit garantiert und Fehler vermieden werden. In diesem Artikel stellen wir eine typische Auftragsdurchführung zur Temperaturüberwachung im Lager nach GDP-Richtlinien vor.


In diesem Fall handelt es sich um die Lagerhalle eines globalen Logistikdienstleisters. Die Halle hat eine Fläche von 50.000m², mit Bereichen für Umgebungstemperatur von 15-25°C, Kühlbereichen von 2-8°C und Tiefkühlbereichen von bis zu -20°C.


Hier sollte das bestehende System durch eine funkbasierte, zuverlässige Alternative ersetzt werden. Wichtig für den Kunden war außerdem ein guter Service und die Implementierung des Systems während des laufenden Betriebs. Dabei gab es keine Ausfallzeiten, die Temperaturmessung wurde lückenlos aufrechterhalten und die Betriebsabläufe konnten ununterbrochen fortgesetzt werden.


Bei der Installation werden Funk-Datenlogger verteilt in der Halle platziert. Da das System eine sehr hohe Funkreichweite hat, wird mit nur zwei Empfängern der gesamte Bereich abgedeckt. In den begehbaren Kühl- und Tiefkühlbereichen der Lagerhalle werden direkt batteriebetriebene Datenlogger eingesetzt. Die Batterien müssen nur einmal jährlich im Rahmen der Kalibrierung ausgetauscht werden.


Die Installation des Systems ist unkompliziert, daher bleiben die Kosten bei der Implementierung gering.


Nach der erfolgreichen Installation bietet das System eine vollständige und lückenlose Überwachung, auch in komplexen Gebäudestrukturen. Über einen Webbrowser hat man einfachen Zugriff auf alle Daten.


Auf lange Sicht sind auch die laufenden Kosten gering, da die Sensoren der Geräte einfach zu kalibrieren sind. Da die Sonden für Temperatur bzw. Feuchte steckbar sind, können sie ohne viel Aufwand ausgetauscht oder ersetzt werden.


Hier war für den Kunden auch wichtig, dass verschiedene Standorte in einem System zusammengefasst werden konnten.


Nach drei Tagen hatte der Kunde ein vollständig installiertes und qualifiziertes System, was von allen Mitarbeitenden an mehreren Standorten in verschiedenen Sprachen genutzt werden kann. Langfristig plant der Kunde einen Neubau, in den das System erweitert werden soll. Auch diese Erweiterung ist durch den Einsatz von Funkloggern problemlos möglich.


Temperaturüberwachung im Lager muss nicht mühsame manuelle Aufzeichnung bedeuten. Wir bieten Ihnen ein übersichtliches System, mit dem Sie Zeit und Kosten sparen. Sie haben Ihre Lagerbedingungen immer im Blick und können Nachweise und Berichte automatisiert erstellen.


Auch für Ihr Lager haben wir eine passgenaue und zuverlässige Lösung! Mehr Informationen finden Sie hier oder direkt in einem persönlichen Beratungsgespräch.


Schreiben Sie uns oder rufen Sie an:


E-Mail: info@42systems.de


Tel.: +49 40 23 96 97 86

bottom of page